Kirche und Jesus

Datum

Wer sich auf diesen Videos nach 25 Jahren erkennt und das nicht möchte, möge bitte eine Nachricht an mich senden um dem abzuhelfen, bzw das Video herunterzunehmen. Dazu bedarf es keines Rechtsstreits.

Dieses Video zeigt freie Malerei, was nichts anderes heißt, als das vorher überhaupt nicht klar ist, was passieren und was denn gemalt werden wird. Sich ganz darauf einlassen, spontan und aus dem Herzen, am Ende staunen, ohne zu wissen, wie, oder wodurch man so gehandelt, gemalt und gespielt hat.


Kamera-in Film von 1995, Kirchplatz von Bedizano, Norditalien


„Das Reich Gottes ist in euch.“ (Lukas 17, 21)

Aus einem einzigen kleinen Vers, der ziemlich zusammenhanglos im Neuen Testament einem unerwartet entgegenflattert, begründete die Römisch-Katholische Kirche ihre Daseinsberechtigung.

„Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen. Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben.“
(Mt 16,19)

Doch wer aufmerksam die vom Konzil übrig gelassenen Schriften eingehend studiert, die heutigen Bibeln, findet kaum eine klarere Haltung von Jesus als zu dem Ansinnen mit Stein und Holz Gotteshäuser zu bauen.

„Wenn du aber betest, so geh in die Kammer und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir´s vergelten.“ (Matthäus 6, 6) aus der Bergpredigt

„Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.“
(1. Johannes 4, 16 b)

Jesus verkündete immer nur die Herrschaft Gottes, nie die Herrschaft einer Institution oder einer Gemeinde. Es ist genau umgekehrt was der Herr über das Haus bauen sagt. Er will, dass du zu seinem Tempel wirst.

„Und der HERR verkündigt dir, dass der HERR dir ein Haus bauen will“
(Vers 11 b)

Es gibt keine Aufforderung von Gott, Jesus, oder dem heiligen Geist, irgendwelche Gotteshäuser zu bauen und eine Institution zu erschaffen.



Autor
Kategorien

← Älter Neuer →